waschtisch

mit einem waschtrog, eines alten bauernhauses und abschnitten, alter fachwerkhaus eichenbalken. da der waschtisch rückseitig an der wand befestigt ist, konnten auch filigranere bereiche verwendet werden.
die alten bohr- und zapflöcher bewusst nicht versteckt, denn man darf es gerne erkennen wie viel geschichte in dem material steckt.
mit hilfe von nut und fremdfeder auch hier eine prägnante art der verbindung.
– herzlichen dank für fotos an vera maria brückner

-einzelstück das bei einem meiner professoren des industriedesign studiums steht